AdresslisteKontaktSuche

Freiwilligenarbeit = ein Gewinn für alle!

Die Reformierte Kirchgemeinde Langnau bietet viel. Neben den ehrenamtlichen und bezahlten Mitarbeitenden gibt es eine grosse Anzahl Freiwillige, die während vieler Stunden im Jahr im Einsatz sind. Ohne die Mitarbeit dieser freiwillig Mitarbeitenden wäre das vielfältige und attraktive Angebot undenkbar; sie leisten einen wertvollen Dienst.

Freiwilligenarbeit ist

• eine sinnvolle Aufgabe, die anders als auf finanzielle Art entschädigt wird
• eine Arbeit im sozialen Bereich, wo Sie Ihre Fähigkeiten einbringen und neue Erfahrungen sammeln können.
• eine Tätigkeit, die Ihnen viel Befriedigung bringen kann
• eine Möglichkeit, mit andern zusammen etwas zu bewegen

Freiwilligenarbeit schenkt Ihnen die Möglichkeit

• Zeit zu verschenken, das Wertvollste, das es gibt
• Ihre Talente einzubringen und eine Arbeit mitzuprägen
• zusätzliche soziale Kontakte zu pflegen
• etwas Sinnvolles zu tun, das Spass macht und der Weiterentwicklung dient
• Ihre persönlichen Kenntnisse und Erfahrungen einzubringen und zu erweitern
• wertvolle Ergänzung zum beruflichen Alltag zu erfahren

 

Freiwilligenarbeit hat verschiedenste Gesichter und Einsatzmöglichkeiten gibt es viele. Vielleicht hätten Sie Freude, in einem der Gebiete mitzuarbeiten, dann sind Sie herzlich willkommen, z.B:


Besuchsdienst:

Sie haben Zeit und sind kontaktfreudig. Sie können gut zuhören, Ansichten und Probleme ernst nehmen und sind verschwiegen. Bereitschaft für regelmässige Gruppentreffen.
Ihre Aufgabe: Sie besuchen betagte, kranke und einsame Gemeindeglieder regelmässig
zweimal monatlich.
Zeitlicher Aufwand pro besuchte Person ca. 2-4 Stunden pro Monat.

 

Kontaktgruppe:

Sie sind kontaktfreudig und es macht Ihnen nichts aus, auf fremde Menschen zuzugehen. Sie freuen sich, wenn Sie Neuzugezogenen das Einleben in Langnau erleichtern dürfen.
Ihre Aufgabe: Sie besuchen regelmässig neuzugezogene, reformierte Gemeindemitglieder, heissen Sie willkommen und überbringen ihnen eine Begrüssungsmappe.
Zeitlicher Aufwand: ca. 1 Nachmittag pro Quartal.

 

Arbeitsgruppe OeME:

Sie diskutieren gerne in einer Gruppe und entwicklungspolitische Fragen interessieren Sie. Organisationstalent, Verkaufsgeschick, Koch- und Backkünste dienen der Umsetzung der Arbeit.
Zeitlicher Aufwand:  Dezember bis April durchschnittlich drei Stunden pro Woche,
ca. 8 Sitzungen pro Jahr, Hauptsaison ist von November bis April.

 

Mitarbeit im Kirchenkaffee

Sie haben gerne Kontakt mit Menschen und es stört Sie nicht, wenn Ihre Einsatz-Zeit am Sonntag ist. Sie haben auch Freude an praktischen Arbeiten.
Ihre Aufgabe: in Absprache mit der  Sigristin bereiten Sie das Kirchenkaffee vor. Anschliessend an den Gottesdienst bedienen Sie die Predigtbesucherinnen und Besucher mit Kaffee, Tee und Zopf. Das Aufräumen und Abwaschen gehört in Ihren Aufgabenbereich.
Zeitlicher Aufwand: pro Einsatz ca. drei Stunden. Sie entscheiden selbst, wie oft Sie diesen Dienst tun möchten.

 

Wir bieten:

• Sorgfältige Einführung und Begleitung.
• Möglichkeit zum Besuch von Weiterbildung (Kursen)
• Einladung an „Dankeschönveranstaltungen“
• Spesenentschädigung und Sozialzeitausweis.


Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bitte bei:
Kathrin Betscha, Sozialdiakonin reformierte Kirchgemeinde, Dorfbergsrasse 2, Langnau,
Telefon: 034 402 66 67 oder Mail: betscha(at)kirchenlangnau.ch


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn