AdresslisteKontaktSuche

Leitgedanken

An der Retraite vom 6. Juni 2009 verabschiedete der Kirchgemeinderat Langnau die neu formulierten Leitgedanken.

 

 

Gott segne uns und behüte uns
Gott lasse sein Angesicht leuchten über uns
und sei uns gnädig
Gott hebe sein Angesicht über uns
und schenke uns Frieden

 

 

Miteinander Setzlinge pflanzen, damit etwas blühen kann

 

Leitgedanken der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Langnau

Die Kirchgemeinde Langnau ist unterwegs
Offene Such- und Weggemeinschaft
Volkskirche sein. Eng verbunden mit der Landeskirche. Miteinander Fragen stellen und nach Antworten suchen. Ein Ort, um befreit nachdenken zu können. Offen zur Welt, tolerant zu den Menschen. Und Wege neu gehen.

 

Die Kirchgemeinde Langnau orientiert sich am Evangelium

Gott als Du
Geborgen in Gottes Hand. Im Vertrauen auf Jesus Christus Verantwortung tragen, weil Vergebung und Versöhnung immer möglich sind. Die Kraft des Geistes in unserem Alltag wirken lassen. Und glauben an das Reich Gottes mitten unter uns.

 

Die Kirchgemeinde Langnau ist evangelisch-reformiert
Selber Denken
Verwurzelt in einer grossen Tradition – beweglich, eigenständig, demokratisch. Reformiert sein heisst, das Evangelium neu zu entdecken. Sich als Gemeinde fürs Leben engagieren. Und gemeinsam nachdenken und vorausgehen.

 

Die Kirchgemeinde Langnau lebt hier und jetzt
Sich der Welt stellen
Teil sein eines Ganzen, teil-nehmen und teilen. Nicht alleine oder exklusiv, sondern sich vernetzen, verbinden und stärken. Mitten im Dorf und weltweit. Ganz praktisch. Und über die Kirche hinaus schauen und wirken.

 

Die Kirchgemeinde Langnau handelt
Engagiert für Gerechtigkeit und Frieden
Etwas bewegen und sich bewegen lassen. Im Kleinen wie im Grossen. Auch Leiden und Not ansprechen. Einstehen für menschliche und gesellschaftliche Veränderungen. Ehrfurcht vor der Schöpfung. Und solidarisch handeln.

 

Die Kirchgemeinde Langnau pflegt eine Leitungskultur
Im partnerschaftlichen Dialog
Kirche heisst Kommunizieren, ins Gespräch kommen, Menschen einbeziehen. Gemein¬sam getragen von freiwilligen, ehrenamtlichen und bezahlten Mitarbei¬tenden. Sich Ziele setzen und organisieren. Und aktiv planen und leiten.

 

Die Kirchgemeinde Langnau feiert die Gemeinschaft
Lebendig und leidenschaftlich
Alle Generationen kommen zusammen. Raum schaffen für Begegnungen, ein Stück Heimat, Platz für Nähe. Einladend, einfühlsam, empfindsam. Jedes Ding hat seine Zeit. Und immer wieder gemeinsame Feste fürs Leben feiern.

 

Stand: 6. Juni 2009, Retraite Appenberg

 


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn