AdresslisteKontaktSuche
Bezirk Oberemmental

Vernehmlassung Bezirksreform vom 1.12.2009 bis 28.2.2010

Der Entwurf des neuen Bezirksreglementes und die damit verbundenen Kirchenordnungsänderungen liegen vor. Kirchliche Bezirke, interessierte Kirchgemeinden und Organisationen sowie kantonale Behörden sind eingeladen Stellung zu nehmen.

Die Reform der kirchlichen Bezirke ist ein Geschäft von grosser kirchenpolitischer Tragweite. Sie hat im bisherigen Verlauf in verschiedenen Regionen teilweise kontroverse Diskussionen ausgelöst. Die nun lancierte Vernehmlassung hat zum Ziel, die erste Lesung der Bezirksreform an der Wintersynode 2010 durchführen zu können.

Vom 1. Dezember 2009 bis zum 28. Februar 2010 läuft die Vernehmlassung. Die kirchlichen Bezirke, interessierte Kirchgemeinden und Organisationen sowie die kantonalen Behörden sind eingeladen zum Entwurf des neuen Bezirksreglements und damit verbundenen Kirchenordnungsanpassungen Stellung zu nehmen.

Die Unterlagen werden den Bezirken, Organisationen und kantonalen Behörden direkt zugestellt. Die Bezirke sind gebeten, ihre Stellungnahme mit ihren Kirchgemeinden zu koordinieren und wenn möglich zusammengefasst einzureichen. Selbstverständlich können interessierte oder besonders betroffene Kirchgemeinden direkt Stellung beziehen.

Der Link zu den Daten in elektronischer Form befindet sich am Schluss dieses Textes. Speziell möchten wir Sie auf die Möglichkeit aufmerksam machen, die Vernehmlassung elektronisch auszufüllen. Sie erleichtern der Verwaltung die Erfassung wesentlich. Selbstverständlich können Sie die Unterlagen aber auch in Papierform bestellen und retournieren.

Auskunft erteilt der Bereich Gemeindedienste und Bildung. Eintreffende Anfragen werden den zuständigen Fachleuten oder an den Referenten des Synodalrats, Pfr. Stefan Ramseier, weitergeleitet. Der Synodalrat freut sich auf Ihre Stellungnahmen. Besten Dank für Ihr Engagement.

Auskunft: Gemeindedienste und Bildung, Telefon 031 385 16 16, bildung@refbejuso.ch.
Vernehmlassungsunterlagen auf Papier bestellen: Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Gemeindedienste und Bildung, Postfach 6051, 3001 Bern, Telefon 031 385 16 16, bildung@refbejuso.ch.
Stellungnahmen senden an: Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Vermerk "Bezirksreform", Bürenstrasse 12, Postfach, 3000 Bern 23. Oder per E-Mail an synodalrat@refbejuso.ch.

Mehr dazu: www.refbejuso.ch


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn