AdresslisteKontaktSuche
RefBEJUSO

Regierungsrat wählt Martin Koelbing

03.12.15 be.ch - Der Regierungsrat des Kantons Bern hat Martin Koelbing per 1. Januar 2016 zum Beauftragten für kirchliche Angelegenheiten ernannt. Er tritt die Nachfolge von Andreas Stalder an, der das Amt aus gesundheitlichen Gründen abgeben muss.

Martin Koelbing übte die Funktion als Beauftragter für kirchliche Angelegenheiten bereits seit September 2014 ad interim aus. In dieser Zeit befasste er sich unter anderem mit der Umsetzung der vom Grossen Rat im Rahmen der ASP-Sparmassnahmen beschlossenen Reduktion der Pfarrstellen. Zudem war er auch an den Arbeiten für den Bericht zum Verhältnis Kirche und Staat im Kanton Bern beteiligt. Martin Koelbing hat an den Universitäten Basel, Bern und Zürich Theologie studiert und war im Kanton Bern als Gemeinde- und Regionalpfarrer tätig. Zwischen 2010 und 2012 erwarb er sich am Institut de Hautes Etudes en Administration Public der Universität Lausanne das Diplom als Master of Public Administration.


Vision Kirche 21 - Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn